2015-04-18 16.29.57
Statusmitteilung

Minigolf im Mainzer Volkspark

An disem Wochenende waren wir mit Familie Baho im Mainzer Volkspark zum Grillen und Minigolfspielen. Töchter uns Sohn von Frau Baho hatten bisher noch keine Erfahrung mit dieser Sportart. Es hat Ihnen viel Spaß gemacht man kam auch auf andere Gedanken.

Kurzmitteilung

Besuch in der historischen Mainzer Bierbrauerei Eisgrub

Am heutigen Tag hat ein Teil der Familie die bekannte Mainzer Bierbrauerei Eisgrub besuchen können.

 

Video

Deutschkurs bei der Caritas

Die Töchter und der Sohn von Frau Baho haben am 12.01.2015 mit einem Deutschkurs, organisiert von der Caritas, angefangen. Der Kurs ist nicht ganz einfach für die Neuankömmlinge, da er nicht von Null an beginnt. Vorkenntnisse sind erforderlich, welche nicht bei allen vier Geschwistern vorhanden sind. Hier ist Aufholbedarf.

 

Wir suchen freiwillige Menschen, welche gerne beim deutsch Lernen helfen möchten!

862314_m3w605h320q75v29351_hes_FamilieBahoinMainz_2_4c
Bild

Endlich Weihachten zusammen verbringen!

Die Familie hat sich gut in ihrer Wohnung eingelebt und für das Weihnachtsfest wird reichlich geschmückt und dekoriert. Auch wenn die Heimat weit entfernt ist, können durch diese Tradition Erinnerungen an vergangene Jahre aufkommen. Sogar ein Fahrrad als Weihnachtsgeschenk wurde gespendet.

Zweiter Zeitungsartikel der Frankfurter Neue Presse

http://www.fnp.de/rhein-main/Geglueckte-Flucht-vor-dem-IS;art801,1189343

 

 

 

 

 

DSCI0013
Statusmitteilung

Ärztliche Grundversorgung durch den Verein für Armut und Gesundheit

Herr Trabert  und sein Team vom Verein für Armut und Gesundheit waren heute mit dem Ärztemobil bei Familie Baho zu Hause. Einige der Familienmitglieder ging es nicht besonders gut, verschiedene Dinge wie Gelenkschmerzen, Zahnweh, Bauchschmerzen. Es wurde sich um alle gekümmert. Auch ein Zahnharzt aus Wiesbaden-Delkenheim hat sich eine Tochter von Frau Baho mehrmals kostenneutral behandelt.

Das Problem, welches wir leider immer noch haben, besteht darin, dass Familie Baho leider immer noch keine Krankenversicherung hat. Die Mainzer Behörde hatte am 17. September 2014 im SWR Bericht “Klartext” zugesichert, dass Familie Baho als “Härtefall” anerkannt wird, was bedeutet dass die Sicherstellung der Krankenversorgung vom Land übernommen wird.

An dieser Stelle vielen Dank an die ärztlichen Helfer!

 

DSCI0008

2014-11-15 13.04.09
Statusmitteilung

Einrichten der neuen Unterkunft

Heute haben wir zusammen mit der Familie die gespendeten Möbel wie Schränke, Betten, Tische und Sofas in der neuen Unterkunft aufgebaut. Durch die großzügigen Platzverhältnisse war es uns möglich auch ein kleines Klassenzimmer inkl. Tafel einzurichten.

Sobald wir einen genauen Überblick über alle Sachspenden haben, können wir Auskunft über noch benötigte Dinge geben.

Im Anschluss ein paar Eindrücke vom Einzug.

 

img_L2ZtLzgxOS90aHVtYm5haWxzLzE0MTUyOTIzMjlfZmxjaHRsaW5nZW1haW56LmpwZy4yMzYwNzA0NS5qcGc=_L2ZtLzgxOS90aHVtYm5haWxzLzE0MTUyOTIzMjlfZmxjaHRsaW5nZW1haW56LmpwZy4yMzYwNzA0Ny5qcGc=
Video

Endlich angekommen!

Nach nunmehr 9 Monaten können wir Oardes Familie endlich am Frankfurter Flughafen abholen. Lange haben wir auf diesen Moment gewartet. Begleitet haben uns dabei das SWR Fernsehen und Radio sowie die Allgemeine Zeitung Mainz.

 

 Sechster Zeitungsartikel der Allgemeinen Zeitung vom 06.11.2014

http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/fluechtlingsdrama-endlich-in-sicherheit-und-gluecklich-familie-von-oarde-rothe-ist-in-mainz-angekommen_14753830.htm

SWR-Landesschau RLP vom 07.11.2014

oarde_tisch
Bild

Spenden für die Unterkunft

Um die zukünftige Unterkunft der Bahos einzurichten braucht es natürlich nicht nur Kleiderspenden, sondern auch Sachspenden und Einrichtungsgegenstände. Großzügigerweise durften wir bei einer Haushaltsauflösung einige Gegenstände wie Tische, Stühle, Betten und Schränke mitnehmen, die jetzt im neuen Heim aufgebaut werden. Vielen Dank dafür!